Skip to main content Skip to search

Softwareeinführung

Softwareeinführung

Die Einführung eines neuen ERP-Systems gestaltet sich häufig als sehr komplex und kostenintensiv und führt in der Regel zu großen Veränderungen innerhalb eines Unternehmens, insbesondere mit Blick auf die strategische Ausrichtung und die Aufbau- und Ablauforganisation. Zur Strukturierung der in einem Einführungsprojekt durchzuführenden Prozesse hat sich daher die Verwendung von Vorgehensmodellen etabliert. Die Prof. Becker GmbH unterstützt Sie mittels eines bewährten Vorgehensmodells, welches bereits bei einer Vielzahl von Einführungen erfolgreich eingesetzt worden ist.

Leistungen

  • Projektmanagement
  • Steuerung von Individualanpassungen
  • Erstellung von Fachkonzepten
  • Erstellung von Lasten- und Pflichtenheften
  • Definition der Roadmap für die Softwareentwicklung
  • Validierung von Updates
  • Planung von Systemmigrationen
  • Fachliche Problemanalyse
  • Einrichtung von Berichtssystemen

Literatur

Ein konfiguratives Vorgehensmodell für die Einführung von ERP-Systemen

Groß, Stephan: Ein konfiguratives Vorgehensmodell für die Einführung von ERP-Systemen, 1. Aufl., Logos, Berlin, 2014. ISBN: 3-832-53596-9.

Erfolgreiche Geschäftsprozesse durch moderne Warenwirtschaftssysteme

Schütte, Reinhard; Vering, Oliver: Erfolgreiche Geschäftsprozesse durch moderne Warenwirtschaftssysteme: Produktübersicht marktführender Systeme und Auswahlprozess, 3. Aufl., Springer-Verlag, 2011. ISBN: 3-642-20522-4.

Herausforderungen

Zur Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit und Erfüllung der laufend steigenden Erwartungen des Marktes ist eine Anpassung und Aktualisierung der in Unternehmen eingesetzten Informationstechnologien heutzutage unumgänglich. Als ein bedeutsamer Erfolgsfaktor stellt sich die Einführung von ERP-Systemen als standardisierte und integrierte Informationssysteme zur Abdeckung aller wesentlichen Geschäftsprozesse heraus. Die Abbildung der Geschäftsprozesse erfolgt dabei mittels standardisierter Module für die einzelnen Unternehmensbereiche, wie beispielsweise Einkauf, Verkauf, Produktion, Finanzbuchhaltung, Controlling oder Personalwirtschaft.

Die Einführung eines neuen ERP-Systems gestaltet sich häufig als sehr komplex und kostenintensiv und führt in der Regel zu großen Veränderungen innerhalb eines Unternehmens, insbesondere mit Blick auf die strategische Ausrichtung und die Aufbau- und Ablauforganisation. Zur Strukturierung der in einem Einführungsprojekt durchzuführenden Prozesse hat sich daher die Verwendung von Vorgehensmodellen etabliert. Die Prof. Becker GmbH unterstützt Sie mittels eines bewährten Vorgehensmodells, welches bereits bei einer Vielzahl von Einführungen erfolgreich eingesetzt worden ist.

Vorgehen der Softwareeinführung

Projektinitiierung und -management

Bei der Durchführung eines Projekts zur Einführung eines ERP-Systems ist die Verwendung grundlegender Projektmanagementmethoden für den Projekterfolg unumgänglich. Je größer das Projekt ist, desto wichtiger ist ein umfassendes Projektmanagement.

Wir orientieren uns hierbei an weltweit anerkannten Projektmanagementstandards, wie beispielsweise dem PMBoK des Project Management Institute (PMI). Typische Wissensgebiete sind das Integrationsmanagement, Inhalts- und Umfangsmanagement, Terminmanagement, Kostenmanagement, Qualitätsmanagement, Personalmanagement, Kommunikationsmanagement, Risikomanagement und Beschaffungsmanagement.

Analyse

Im Rahmen der Analyse erheben wir den Ist-Zustand in Ihrem Unternehmen. Dieser umfasst neben den Ist-Prozessen und den vorhandenen Systemen und deren Schnittstellen untereinander auch die Schnittstellen zu externen Partnern. Typische Werkzeuge und Methoden hierfür sind beispielsweise die Moderation und Durchführung von Workshops, schriftliche und mündliche Befragungen, Analyse der vorhanden Dokumente sowie der “Blick über die Schulter”, wenn Anwender ihre tägliche Arbeit durchführen.

Im Anschluss werden die erfassten Inhalte von uns analysiert und bewertet. Wir decken somit mögliche Schwachstellen und Verbesserungspotenziale auf und leiten entsprechende Maßnahmen ab.

Konzeption

Im Rahmen der Konzeption helfen wir bei der Definition der fachlichen Anforderungen an das ERP-System. Zudem unterstützen wir bei der konzeptionellen Erarbeitung der Themenfelder Datenmigration, Test, Einführungsstrategie sowie Aufrechterhaltung des laufenden Betriebs.

Wir helfen Ihnen dabei, alle relevanten Anforderungen an das zukünftige ERP-System festzulegen und Vorgehensweisen zur Beseitigung der vorhandenen Mängel zu definieren. Sollten bereits Fachkonzepte des Soll-Zustands vorliegen unterstützen wir auch gerne in der Rolle der Qualitätssicherung.

Anpassung und Entwicklung

Zur Umsetzung der erstellen Konzepte wird das Customizing in dem ERP-System vorgenommen und darüber hinaus gegebenenfalls individuelle Komponenten entwickelt. Die Prof. Becker GmbH unterstützt Sie bei einem Abgleich der Anpassungen und Entwicklungen mit dem definierten Soll-Zustand. Oftmals wird als Ziel ausgeschrieben, den Anteil der individuellen Entwicklungen so gering wie möglich zu halten. Die Gründe hierfür liegen auf der Hand: nur widerwillig entfernt sich der Kunde zu weit vom Standard. Wie legen aus diesem Grund einen besonderen Schwerpunkt auf die Steuerung von individuellen Entwicklungen, damit diese in das Gesamtkonzept passen.

Weitere Aktivitäten, die von uns durchgeführt werden können, sind Tests und Schulungen sowie die Steuerung der aufgrund der Veränderungen in Ihrem Unternehmen notwendigen Reorganisationsmaßnahmen.

Umstellung

Vor der Umstellung auf das neue ERP-System müssen sowohl organisatorische als auch technische Maßnahmen durchgeführt werden. Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Umstellung ist beispielsweise die Migration der Altdaten.

Die Umstellung erfolgt nach einer gewählten Strategie (Big Bang, Stufenkonzept oder Pilotprojekt). Wir unterstützen Sie bei der Planung, Durchführung uns Steuerung einer geeigneten Einführungsstrategie.

Echtbetrieb und Support

Nach einer erfolgreichen Umstellung muss der laufende Betrieb des ERP-Systems sichergestellt werden. Ein wichtiger Punkt ist hierbei die Wartung des ERP-Systems, indem Fehler behoben und Prozesse optimiert werden. Wir helfen Ihnen dabei, die Anforderungen bezüglich Fehlerbehebung und Optimierung klar zu strukturieren und zu kommunizieren, damit eine schnelle und reibungslose Umsetzung erfolgen kann.

Kontinuierliche Verbesserung

Nachdem die im Betrieb aufgetretenen Fehler beseitigt worden sind und sich die Anwender auf die neuen Abläufe eingestellt haben, beginnen wir mit einer kontinuierlichen Verbesserung und Weiterentwicklung, sofern gewünscht. Die Aktivitäten zur Verbesserung und Weiterentwicklung sind sehr ähnlich zu den bisher durchgeführten Tätigkeiten bei der Einführung des ERP-Systems. Ein Unterschied liegt darin, dass die kontinuierliche Verbesserung eine tägliche Arbeit darstellt und kein expliziter Anfangs- und Endzeitpunkt festgelegt wird.