Skip to main content Skip to search

IT-Strategieentwicklung

IT-Strategieentwicklung

Die Entwicklung einer geeigneten IT-Strategie ist ein umfassendes, weil zeit- und ressourcenintensives Unterfangen. Um den hohen Erwartungen gerecht zu werden, unterstützt Sie die Prof. Becker GmbH gerne bei diesem bedeutenden Unterfangen. Ziel ist es stets, die IT optimal an den Bedürfnissen Ihres Unternehmens auszurichten, um so größtmöglichen Nutzen hieraus zu ziehen.

Leistungen

  • Gestaltung des IT-Portfolios (Make or Buy)
  • Organisation des IT-Managements
  • Analyse von Innovationspotenzialen durch IT

Herausforderungen

Heutzutage kommt eine Unternehmensstrategie nicht mehr ohne IT-Strategie aus. Die IT-Strategie wird aus der Unternehmensstrategie abgeleitet und stellt mittel- und langfristig die Versorgung des Unternehmens mit auf die eigenen Belange angepasster Soft- und Hardware sicher. Dabei spielen sowohl der Wertbeitrag der IT am Unternehmenserfolg und Flexibilität beim Wachstum als auch die Vermeidung von Fehlinvestitionen eine große Rolle.

Die IT-Strategie lässt sich dabei grundsätzlich in fünf Bereiche aufteilen:

  • Infrastrukturstrategie
  • Applikationsstrategie
  • Innovationsstrategie
  • Sourcingstrategie
  • Investmentstrategie
Die Infrastrukturstrategie befasst sich mit den technologischen Grundlagen der IT. Je nach Bedarf hinsichtlich Flexibilität, Ausfallsicherheit respektive Katastrophenschutz, Sicherheitsbelange wie Zugriffsberechtigungen, Leistungsfähigkeit und Verfügbarkeit müssen Anforderungen die Basistechnologien abgeleitet werden. Diese Anforderungen führen dann unter Einbezug der Kosten zu einer Entscheidung bezüglich notwendiger Hardware, Einsatz des Betriebssystems und Ausbau der Netzwerke.

Vorgehen der IT-Strategieentwicklung

Die Applikationsstrategie befasst sich u. a. mit den Zielen der Prozesse zur Kundenbindung und Verkaufsförderung sowie der Steigerung der Leistungsfähigkeit der internen Geschäftsprozesse. Sie legt fest, in welchem Maße einzelne Prozesse mit einer Anwendung unterstützt werden. Dabei wird ebenfalls berücksichtigt, ob eine einheitliche Plattform die notwendigen Funktionen abdeckt und weitere Vorteile wie vereinfachte Wartung mit sich bringt. Genauso gut kann das Ergebnis sein, dass doch mehrere Systeme mit entsprechenden Schnittstellen die bessere Lösung bieten.

Die Innovationsstrategie beschreibt und bewertet, wie neue Technologien in der Zukunft den Erfolg des Unternehmens noch weiter verbessern können. Es gilt, diese vorausschauend in die aktuellen Handlungen einzubauen und zu berücksichtigen, um z. B. Fehlinvestitionen zu vermeiden.

Die Sourcingstrategie beschreibt nach der Analyse und unter Berücksichtigung der Wertschöpfungsketten im Unternehmen, welche Bereiche der IT selbst abgedeckt und welche ausgelagert werden. Auch Mischformen sind möglich, z. B. Beschaffen und Betreiben der Hardware im eigenen Haus, die Wartung aber komplett auslagern.

Die Investmentstrategie beschreibt, wie die Einzelstrategien Infrastruktur, Applikation, Innovation und Sourcing möglichst effektiv und effizient sichergestellt werden können.

Die Entwicklung einer geeigneten IT-Strategie ist ein umfassendes zeit- und ressourcenintensives Unterfangen. Ziel ist es stets, die IT optimal an den Bedürfnissen Ihres Unternehmens auszurichten, um so größtmöglichen Nutzen hieraus zu ziehen. Die Prof. Becker GmbH unterstützt Sie hierbei auf der Grundlage des folgenden IT-Strategie-Prozessmodells.

Phase 1: Erfassung der Unternehmensziele

In der ersten Phase führen wir eine strukturierte Explikation der Unternehmensziele aus relevanten Informationsquellen durch. Input für die IT-Strategie ist stets die Unternehmensstrategie und die daraus abgeleiteten Unternehmensziele.

Phase 2: Analyse der Ist-Situation

Inhalt der zweiten Phase ist eine umfassende Analyse der unternehmerischen Ist-Situation. Dies umfasst sowohl interne als auch externe Einflussfaktoren. Wir untersuchen insbesondere die Rolle der IT in Ihrem Unternehmen. Neben einer Betrachtung des organisatorischen Aufbaus und dem Ablauf der Prozesse führen wir auch eine umfangreiche Analyse des Leistungsangebots Ihrer IT durch. Eine Standortbestimmung dient als Ausgangsbasis, um Handlungsbedarfe und mögliche Restriktionen zu identifizieren.

Phase 3: Entwicklung eines Soll-Zustands

In der dritten Phase wird ein auf die Unternehmensbedürfnisse angepasster Sollzustand der IT-Integration zur Erfüllung der Unternehmensziele entwickelt. Dies umfasst die Identifizierung relevanter IT-Trends und technologischer Anforderungen, die Analyse von Sourcing-Strategien (make or buy), die Prüfung des Portfolio-, Programm- und Projektmanagements, die Erhebung vorhandener Personalressourcen einschließlich Weiterbildungen und die Überprüfung des IT-Security Managements. Zudem werden Maßnahmen entwickelt, um die vorhandene Software an die Belange des Unternehmens anzupassen.

Phase 4: Ausarbeitung, Bewertung und Verabschiedung der IT-Strategie

Inhalt dieser Phase ist die Entwicklung und Formulierung einer IT-Strategie zur Erreichung des Soll-Zustands. Grundlage hierfür ist die Ausarbeitung und Bewertung verschiedener Handlungsoptionen. Diese Phase wird durch die Auswahl und offizielle Verabschiedung der IT-Strategie beendet.

Phase 5: Kontinuierliche Umsetzung der IT-Strategie

Nach der Verabschiedung einer IT-Strategie bedarf es der kontinuierlichen und konsequenten Verfolgung und Umsetzung der in ihr dokumentierten Richtlinien und Handlungsschritte. Die Strategie muss im Unternehmen verankert werden.